Schon bevor Christoph Stähli 1998 in Zürich BOXX Werbung aus der Taufe hob, gehörte das Berner Optikerfachgeschäft Boday Bulloni zu seinen Kunden. „Die Eltern meiner damaligen Freundin empfahlen ihren Freunden, dem Ehepaar Boday Bulloni einen jungen Grafiker für ein attraktiveres Schaufenster und kreativere Werbung.“

Über all die Jahre schuf BOXX Werbung für den mittlerweile von der nächsten Generation geführten Fachbetrieb legendäre Auftritte. Die aktuelle Kampagne sorgt jetzt auch international für Furore.

1996 fotografierte der junge Fotograf Duncan Blum seine erste Werbekampagne für die von Christoph Stähli entwickelte Idee «Brillen, die anziehen».

Gehört noch heute zu den bekanntesten Plakatmotiven in der Hauptstadt: Ein Sujet der Kampagne von von 1999.

Vor 8 Jahren: «Brillen-Emoticoms» für das Fachgeschäft an der Schwanengasse.

Mit der aktuellen Kampagne erreichte Christoph Stähli nun einen weiteren Höhepunkt in seinem Schaffen für Boday Bulloni. Denn die Plakatserie «Die Kunst des guten Sehens (the new art of sight)» wurde in die neuste Ausgabe des international renommierten Design- und Werbefachmagazin Luerzers Archive in der Kategorie Einzelhandel aufgenommen.

alle Arbeiten sehen